Teneriffa auf den Spuren von Humboldt

Special Tour 7 day 8. April 2023
Tenerife South Airport (TFS), Spanien Tour Guide: Susanne Posegga

Diese Fußreise führt uns vom historischen Puerto de la Cruz über das Anaga-Gebirge bis an die Südküste Teneriffas und deren lebendige, moderne Hauptstadt Santa Cruz.
Die Insel mit den vielen Gesichtern zeigt uns diesmal viel Kultur und tropische Vegetation. Wir besuchen die beiden UNESCO Welterbe La Orotva und die Universitätsstadt San Christobal de La Laguna, logieren in edlen Hotels in historischen Kolonialbauten, genießen die kanarische Küche und verbringen am Ende der Tour zwei Tage in der modernen Hauptstadt Santa Cruz mit ihren mutigen Architekturprojekten.
Dazwischen erkunden wir auf abwechslungreichen Wanderungen von Ort zu Ort das einsame und grüne Anagagebirge durch dschungelartige Lorbeerwälder, entlang felsiger Küsten und durch malerische Dörfchen.

Wir treffen uns am ersten Abend im Innenhof des schönen Hotels Monopol im Kolonialstil in Puerto de la Cruz und beginnen die Reise mit einem typisch kanarischen Abendessen.
Der nächste Vormittag dient dem Ankommen, einem Bad im Meer und einem kleinen Spaziergang durch die historische Altstadt des feudalen Badeortes, bevor wir unsere Rucksäcke Schultern und  von einem tropischen Garten zum nächsten langsam den Hügel in Richtung La Orotava, dem UNESCO Weltkulturerbe ansteigen. Der Botanische Garten von Puerto de la Cruz mit seinen Baumriesen und dschungelartigen Bewuchs ist von internationaler Bedeutung. Immer wieder treffen wir hier auf die Spuren von Alexander von Humboldt und seinen botanischen Forschungen auf den Kanarischen Inseln.

Abermals logieren wir in einem historischen Bau im Zentrum von Orotava, bummeln durch die Altstadt und besichtigen einen weiteren Garten, den Jardin Victoria.

Tags darauf nehmen wir die Guagua, so nennen sich die Linienbusse auf Teneriffa, und fahren bis nach Aguamansa hinauf. Von dort starten wir die lange Wanderung auf die Cumbre Dorsal, jenen Bergrücken, der die Nord- von der Südküste trennt. Wir durchstreifen den üppigen Nebelwald, der meist von einer Passatwolke umschlossen ist, bis wir diese auf ca 2000 m durchbrechen und sich ein gigantischer Ausblick auf die Wüstenlandschaft der Cañadas und des Pico de Teíde eröffnet. Hier oben auf dem Berg Izaña auf über 2.300 m befindet sich eines der wichtigsten Observatorien auf dem Planeten, da die Sicht fast immer klar und die Lichtverschmutzung sehr gering ist. Von hier holt uns ein Taxi und bringt uns immer auf dem Rücken entlang, der teils in einen schmalen Gradt übergeht, auf einer spektakulären Straße ins nächste UNESCO-Welterbe nach San Cristobal La Laguna. Auch hier steigen wir in einem historischen Hotel ab. In der Universitätsstadt der Insel leben viele junge Leute und es gibt Bars, Restaurants und Musik auf der Straße.

Nach so viel Kultur geht es dann am nächsten Morgen für die nächsten drei Tage in die Einsamkeit des grünen Anaga-Gebirges. Die Guagua bringt uns abermals hinunter an die Nordküste die hier felsig und wild ist. Riesige Wellen brechen sich an den Felsbrocken, während wir auf einem gut angelegten Weg langsam von der Küste mit den Sukkulenten in eine grüne Berglandschaft aufsteigen, die von tiefen Schluchten durchzogen und mit kleinen weißen Häuschen dekoriert ist.

Nach oben hin nimmt die Vegetation zu, bis wir schließlich durch flechten-verhangene Lorbeerwälder auf den Kamm gelangen, dessen höchste Erhebungen nur wenig über 1000 Meter Seehöhe liegen. Die Luftlinie bis zur Hauptstadt Santa Cruz ist nicht weit, aber eine Anfahrt mit dem Auto hierher zieht sich über endlose Kurvenstraßen zu den wenigen Häusern die hier am schönsten Ende der Welt stehen. Auf diese Wanderung müssen wir uns etwas Proviant mitnehmen, denn Geschäfte gibt es nur wenige und in unseren Unterkünften müssen wir uns das Frühstück selbst bereiten.

Der sechste Tag dann bringt uns über einen aussichtsreichen Weg durch vielfältige Vegetation hinunter an die Südküste nach Igueste, von wo wir abermals den Bus nehmen, um einen Badestopp am goldgelben Strand, der aus Saharasand gebaut wurde, einzulegen, bevor wir uns in das Kulturleben der lebendigen Hauptstadt der Insel, die ein wenig an das moderne Barcelona erinnert, stürzen. Mutige architektonische Projekte, schöne Restaurants und grüne Ramblas laden zum Entdecken ein. Auch hier fallen die großen Bäume in den vielen öffentlichen Parks , sowie die üppige Tropische Vegetation auf! In Santa Cruz de Tenerife befindet sich auch der größte Hafen für den transatlantischen Schiffsverkehr zwischen Europa und Lateinamerika.

  • Organisation und Führung
  • 7 Übernachtungen im Hotel, Hostel, Finca mit Doppelzimmer oder Mehrbettzimmer mit Frühstück
  • Exklusiv Flug, Transfers und sonstige Verpflegung

 

Kondition 2

Gelände    2

 

1.Tag
Flug nach Teneriffa Nord und mit dem Bus in 30 min. nach Puerto de la Cruz.
(alternativ nach Teneriffa Süd und mit dem Bus in 1:30 h nach Puerto)
20:00 Uhr Treffen im Hotel und gemeinsames Abendessen
Unterkunft: Hotel Monopol

2. Tag
Vormittags kleiner Stadtbummel und Mittagessen,
Stadtwanderung  zum Botanischen Garten & Orchideengartens, dann mit der Guagua nach La Orotava.

Unterkunft: Hotel Rural La Orotava
▲200m ▼ 0 m  ►4 km  ~1:30 h

3. Tag
Mit der Guagua nach Aguamansa (1.134 m) und von dort hinauf durch die Nebelwälder der Ostschulter mit Blick auf den Teíde zur Sternwarte nach Izaña (2.253 m).
Weiter mit dem Taxi über die Cumbre Dorsal mit Blick auf Nord- und Südküste nach San Cristobal de La Laguna.
Unterkunft: Gran Hotel La Laguna
▲ 1.200 m ▼ 0 m  ►13 km  ~5:30 h

4.Tag
Mit der Guagua nach Punta del Hidalgo.
Spektakuläre Panorama-Wanderung von der wilden Felsküste nach Afur.
Einkehr in Chinamada.
Unterkunft: Casa Hernández Anaga oder Albergue Montes de Anaga
▲ 1.100 m ▼ 900 m  ►14,2 km  ~5:30 h

5 .Tag
Über Taganana durch die Lorbeerwälder nach Chamorga
Unterkunft: Islanaga
▲ 1.100 m ▼ 900 m  ►14,2 km  ~5 h

  1. 6. Tag
    Abermals aussichtsreicher Abstieg an die Südküste von Chamorga (644 m) nach Igueste (44 m).
    Von dort mit der Gugagua zuerst an den Sandstrand von San Andrés,
    Mit dem Bus weiter ins Zentrum ins elegante Hotel Colon Rambla
    ▲200m ▼ 800 m  ►9,2 km  ~4 h

7. Tag
Kultur, Architektur und Essen im modernen Santa Cruz
Besuch der TEA – Bibliothek und Museum, Auditorio de Calatrava
Unterkunft: Hotel Colon Rambla

8. Tag
Heimreise

Preis: 1.189,00 € From 1.189,00 € /person
× 1.189,00 € = 1.189,00 €

OR

Mag Susanne Posegga Austria +43 699 128 10 204

    BUCHUNG

    Bitte füllen Sie für jede Person ein eigenes Formular aus.







    Ihre Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Buchung benötigt.
    Mit Ihrer Buchung bestätigen Sie die AGB zu akzeptieren.

    Falls das Formular nicht funktioniert, können Sie auch eine Email senden!