Rund um den Watzmann

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Special Tour 4 Tage 2020-09-10
Schönau am Königssee, Deutschland Watzmann - Nationalpark Berchtesgaden Tour Guide: Susanne Posegga

Wenn es im September ruhiger wird im Berchtesgadener Land nutzen wir die Zeit für eine Umrundung des imposanten Watzmannmassivs.
Der von der fast 2.000 m hohen Watzmann-Ostwand begrenzte Königssee mit dem Kirchlein St. Bartolomä zieht jährlich tausende Touristen an, die jedoch zumeist nicht über eine Bootsfahrt auf dem See hinauswagen. Der Weg führt uns anfangs entlang des Seeufers durch orchideenreiche Wiesen über das Geröll der Eisbachmündung und steigt dann abrupt in Serpentinen jäh das steile Ufer bergan, bis sich plötzlich Einblicke über riesige Felsplatten in die Schrainbachschlucht eröffnen.
Stets vom Donnern des Wassers begleitet geht es bergauf, bis sich die Wand zur Ebene neigt, das tosende Wasser der Schlucht sich zum sanft durch eine grüne Alm plätschernden Bächlein verwandelt. Eine Zeitlang folgt der Weg dem sanftmütigen Bachabschnitt, bevor sich das ganze Ausmaß der Saugasse offenbart.
Steil zwischen hohen Wänden zieht der Weg dem Himmel entgegen bis er sich abermals neigt, grüne Rasen den Weg säumen und sich die Senke schon erahnen lässt, in der das Kärlingerhaus gleich einer Feste den Funtensee bewacht, der ein besonderees Mikroklima aufzuweisen hat:  In der Karstdoline wurden in manchen Wintern Temperaturen um -45° C gemessen.
Im Sommer lädt der See zu einem erfrischenden Bad ein.
Tags darauf gehe es weiter über Stock und Stein, und Stein und Stein durch das Steinerne Meer, stetig bergan bis zum Hundstodgatterl, dem höchsten Punkt der Tour.
Hier blickt einem keck die Watzmann- Südspitze entgegen, während wir, steil bergab erst zum Trischübel und dann in das Wimbachgries,  dem größten Schuttstrom der nördlichen Kalalpen hinabsteigen, der bis zu 200 m tief Geröll talwärts verschiebt. Die Nacht erholen wir uns in einem Gasthof an der wildromantischen Wimbachklamm vom langen Abstieg.
Am dritten Tag steigen wir hinauf zum Watzmannhaus,  das wie ein Adlerhorst am Grat an der Aufstiegsroute zum Hocheck liegt und genießen dort die gewaltige Aussicht. Bei guter Kondition und  Trittischerheit besteht auch die Möglichkeit, nachmittags mit leichtem Gepäck auf das Hocheck aufzusteigen.
Der letzte Tag bringt einen abwechslungs-, sowie aussichtsreichen Abstieg über die Mitterkaseralm zur Archenkanzel hoch über dem Königssee. Nach Belieben kann nach einer Rast auf der Kührointalm auch noch der Grünstein mitgenommen werden, bevor wir wieder nach Schönau am Königssee absteigen.

Tipp: Den Aufenthalt im Nationalpark mit einem Besuch im Haus der Natur in Berchtesgaden abrunden!

Leistungen:

  • Führungen durch geprüfte Bergwanderführerin & österreichische Nationalparkrangerin, Organisation, Packliste
  • Reservierung der Unterkünfte
  • exkl. Übernachtung, Bootsfahrt, Taxi und Verpflegung

Anforderungen

Kondition 3

Gelände    2

 

1. Tag
11:00 Uhr Treffen bei der Touristeninfo in Schönau am Königssee.
Bootsfahrt nach Sankt Bartolomä und Aufstieg über die beeindruckende Saugasse zum Kärlingerhaus (1.638 m) am Funtensee.
▲1.300 m ▼0m  ►11 km  ~5:00 h
2. Tag
Vom Kärlingerhaus  über das Steinerne Meer zum Hundstodgatterl und von dort hinab in den mächtigen Schuttstrom des Wimbachgries zur Wimbachgrieshütte. Nach einer erholsamen Rast auf einem einfachen Weg bis zur Wimbachbrücke.
Übernachtung im Gasthof in Ramsau.
▲700 m ▼1.700 m  ►19 km  ~8:00 -10:00 h
3. Tag
Von der Wimbachklamm aufs exponierte Watzmannhaus (1.915 m)
▲1.300 m ▼0 m  ►7 km  ~4:00 h
4. Tag
Abstieg  über die Mitterkaser und die Kührointalm zum Aussichtspunkt Archenkanzel.
Von dort zurück zur Kührointhütte und wahlweise über einen weiteren Aussichtsberg, den Grünstein zurück zum Ausgangspunkt Schönau am Königssee.▲500 m ▼1.800m  ►15 km  ~7:00 h
Schönau am Königsee
Preis: 279,00 € From 279,00 € /person
× 279,00 € = 279,00 €

OR

Mag Susanne Posegga 4100 Ottensheim Austria +43 699 128 10 204 info@bergvagabundin.at

BUCHUNG

Bitte füllen Sie für jede Person ein eigenes Formular aus.







Ihre Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Buchung benötigt.
Mit Ihrer Buchung bestätigen Sie die AGB zu akzeptieren.

Falls das Formular nicht funktioniert, können Sie auch eine Email senden!